f.a.q.

Wann kann ich mich anmelden?

Wir geben die Öffnung der Anmeldung rechtzeitig bekannt, sobald alle Details geklärt sind. Trag Dich am besten in unserem Newsletter ein und sei dann automatisch unter den ersten, die von der Öffnung der Anmeldung erfahren!

Wann erhalte ich die Unterlagen zum Grevet #XYZ?

Nach der Anmeldung solltet Ihr eine Anmeldebestätigung erhalten haben. Checkt ansonsten bitte Euren Spamfilter! Alle Informationen zur Strecke erhaltet Ihr dann rechtzeitig einige Tage vor der Veranstaltung und seid damit im Regelfall direkt startklar. Checkt bitte auch hier ggf. zunächst Euren Spamfilter und kontaktiert uns, falls Ihr die Unterlagen nicht erhalten haben solltet.

Darf ich Hilfe von außen annehmen?

Alle Teilnehmer*innen müssen sich auf der gesamten Strecke selbst versorgen und dürfen keine Hilfe von Begleitfahrzeugen oder Betreuern erhalten.

Teamstarter:innen sind davon ausdrücklich ausgenommen und können sich gegenseitig unterstützen. Hilfe durch andere Teilnehmer*innen ist in Notsituationen allerdings erlaubt und geboten. Dazu zählen z.B. Stürze oder Hilfe bei medizinischen Notfällen, oder schwerwiegenden Defekten wie z.B. Speichenriss. Aber z.B. Reifendefekte oder verstellte Schaltungen sollten alle Grandnonneur:innen selbstständig reparieren können.

Kann ich an Grevets aus verschiedenen Regionen teilnehmen und trotzdem in den Olymp aufsteigen?

Ja. Wichtig ist nur, dass ihr das Quartett vollendet. Einzeltickets könnt Ihr daher selbstständig frei kombinieren. Falls ihr ein Gravel-Olymp Ticket aus einer Region erworben habt, aber eines oder mehrere Grevets gegen die entsprechenden Gegenstücke aus einer anderen Region tauschen wollt, nehmt bitte Kontakt auf. Wir tauschen dann die Tickets entsprechend aus, sodass Ihr die korrekten Handbücher und sonstige Unterlagen erhaltet.

Muss ich am Startpunkt anfangen?

Ihr kommt in die Wertung, wenn Ihr die komplette Grevet-Strecke gefahren seid und die jeweiligen Prüfungen absolviert habt. Auf alle Fälle müsst Ihr die Strecken jedoch in der vorgegebenen Richtung fahren, gerade bei Steigungen oder Einbahnstraße lauern sonst Gefahren und der Flow geht verloren. Da die Grevet-Strecken als Rundkurs konzipiert sind, könntet Ihr also auch von einem anderen Punkt starten, solange Ihr nicht vom Track abweicht, die Richtung beachtet und alle Aufgaben löst.

Wir haben den Startpunkt jedes Grevets festgelegt und die Strecken- und Zeitplanung darauf ausgerichtet. Daher sollte wirklich nur in Ausnahmefällen von einem anderen Punkt gestartet werden.

Kann ich den .gpx Track vom zurückliegenden Grevet #XYZ erhalten?

Im Gelände kann man anders als im Straßenradsport keine dauerhafte Fahrbarkeit und Vergleichbarkeit der Strecken garantieren (z.B. Versandung im Sommer, Baustellen, Harvesterschneisen etc.). Die Route lebt. Unter anderem deshalb haben wir die Grevets zeitlich begrenzt. Habt daher bitte Verständnis dafür, dass wir bereits aus Sicherheitsgründen keine Tracks von vergangenen Veranstaltungen weitergeben können. Die Grevets sind Ephemera.

Darf ich die Strecken weitergeben?

Alle Texte, Fotos, Grafiken und Routen des Grevet-Projekts unterliegen dem Urheberrecht. Wenn Ihr Unterlagen nutzen möchtet, kontaktiert uns bitte. Eine Weitergabe (auch „nur an Freunde“) oder eine Veröffentlichung ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung gestattet.

Wie kann ich über meine Abenteuer beim Grevet berichten?

Wir freuen uns besonders über Eure Geschichten und Eure Impressionen. Am besten verwendet Ihr auf Instagram #grevet oder #grevet_cycling und markiert uns mit @grevet_cycling, damit wir davon erfahren. Wenn Ihr einen eigenen Blog habt, schickt uns gern den Link, damit wir Eure Berichte verlinken können. Gleiches gilt natürlich auch für Youtube Videos und andere Formate. Auch für den Grevet-Blog freuen wir uns über Gastautor:innen.

Kann ich meine Teilnahme stornieren?

Der Start ist nur nach Anmeldung und Bezahlung der Antrittsgebühr möglich. Eine Rückerstattung ist – wie bei allen Sport- und Musikveranstaltungen – nach der Anmeldung nicht mehr möglich. Ihr könnt Euer Ticket jedoch an eine andere Person übertragen lassen. Kontaktiert uns hierzu ggf. bitte zum Ablauf. Der Veranstalter ist dazu berechtigt, einzelne Events aufgrund von höheren Mächten abzusagen (z.Bsp.: Unwetter, neuen Vorschriften, etc.). Wir würden uns jedoch auf alle Fälle um gleichwertigen Ersatz kümmern.

Gibt es ein Zeitlimit für die Veranstaltungen?

Ja, es gibt Zeitlimits, die den jeweiligen Streckenbeschreibungen entnommen werden können. Die Zeit wird brutto gemessen, einschließlich Fahrzeit und Pausen. Diese gelten allerdings nur dann, wenn man in die Wertung aufgenommen werden möchte. Unabhängig davon ist es jederzeit möglich, die Strecke nur für sich zu fahren.

Benötige ich eine Versicherung?

Alle Teilnehmer*innen fahren auf eigene Verantwortung. Im Falle eines Schadens an sich selbst (z.B.: Sturz), Material oder Dritten haften alle Teilnehmer:innen für sich als handelnde Person selbst. Alle Teilnehmer:innen müssen haftpflichtversichert sein, sei es über einen Verband oder durch eigene, private Versicherung. Weiterhin ist eine gültige Todes-, Unfall- und Krankenversicherung während der Veranstaltung obligatorisch, die eine Notfallrettung und Rückführungsversicherung abdeckt. Wir stellen selbst keine Versicherung bereit und schließen die Haftung für etwaige Schäden aus, die Ihnen oder anderen Parteien direkt und/oder indirekt entstehen könnten.

Ist es einfach, Wasser, Essen oder Unterkünfte zu finden?

Unsere Routen führen durch unterschiedliches Terrain und es gibt auch mal längere Abschnitte zwischen Versorgungspunkten, im Regelfall liegen diese jedoch nie mehr als 30 Kilometer auseinander. Unser detailliertes Roadbook hilft hier bei der Vorbereitung.

Fragen? 
Anregungen?
Schreibt uns!

Folgt uns gerne auf social media