Bayern

Vielfältiger Spiel(t)raum für Radfahrten aller Art. Das Umland von München ist geprägt von weitläufigen Moorlandschaften, sanften Hügeln, steilen Endmoränen, Seenlandschaften, langen Schotterabschnitten und vor allem immer dem atemberaubenden Blick auf die Alpenkette.

Das hügelige Voralpenland südlich der Landeshauptstadt zieht sich mit seinen Seen und grünen Wiesen bis hin zu den steil aufragenden Alpengipfeln und bildet eine perfekte Kulisse für Radtouren. Der Norden, wo die ausgedehnten Flächen der Donauebene dominieren, ist geprägt von weitläufigen Agrarlandschaften. Zur richtigen Zeit bieten sich tolle Blicke beim Durchfahren der Hallertauer Hopfenfelder. Nach Westen hin eröffnet sich entlang des Lechs eine abwechslungsreiche Flusslandschaft, geprägt von Feuchtgebieten und urtümlichen Auenwäldern, während im Osten der Chiemsee als Juwel Oberbayerns, auch “das Bayerische Meer” genannt, mit seinen angrenzenden Moorlandschaften und einzigartiger Atmosphäre lockt. Dazwischen finden sich zahlreiche kleinere Seen und Weiher, die fast wie Perlen auf einer Schnur aneinandergereiht sind. Hier bilden vor allem der Ammersee, der Starnberger See und die Osterseen ein wunderschönes Gravelrevier. Im Übergang vom Norden in den für Radfahrende topografisch anspruchsvollen Süden bietet die Münchner Schotterebene ein weites Netz an Naturpfaden, Wäldern und Feldern und ein Paradies für alle, die mit dem Gravelbike die Landschaft erkunden.

Die Bayern Grevets

In dieser Saison kooperiert Grevet mit dem  Transcontinental Race im Rahmen des „Road to Roubaix“ Projekts. Dank unseres gemeinsamen Sponsors  FARA Cycling, sowie  Fürst Wiazek &  Veloroo, können wir Euch in dieser Saison in Berlin & München deshalb neben unseren Grevets zusätzlich Vortragsabende zu allen Aspekten des Langstreckenfahrens anbieten. So wollen wir Euch bestmöglich auf die Herausforderungen vorzubereiten.

BAYERN

GREVET #1

06. April –28. April
Der Wildsau auf der Spur
105km / 900hm

Der Name ist Programm. Rings um die Ortschaften Ebersberg, Moosach und Glonn ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass man Wildschweinen begegnet. Die Frage ist nur, ob man den Blick für die Tiere hat, denn die Strecke führt oft auf schmalen verspielten Singletrails durch die Wälder. Hoch hinaus geht es übrigens nur auf den Ebersberger Aussichtsturm.

GREVET #2

04. Mai – 26. Mai
Eiszeitliches Hügelland
155km / 1700hm

Wir huldigen den Eiszeiten, dass sie uns ein wunderbares Revier zum Graveln geschaffen haben. Unzählige Hügel, abwechslungsreiche Aussichten und schöne Altstädte sind markante Highlights dieser Tour. Spaßige Wege entlang des Inn runden den zweiten Grevet in Bayern ab.

GREVET #3

01. Juni – 23. Juni
Moore, Wiesen, Kaffee und Berge
220km / 2500hm

Rasend schnell bewegen wir uns am Inn entlang, mitten durch ein großes Moorgebiet. Danach wird es bergig und wir schauen uns die Landschaft mit grandiosem Ausblick mal von weiter oben an. Der Ausblick will sich allerdings verdient werden. Frischer Kaffeeduft weht uns womöglich in die Nase. Willkommen beim Dinzler. Anschließend vergewissern wir uns, wie schön doch die eiszeitlichen Endmoränen sein können.

GREVET #4

29. Juni – 21. Juli
Kaiserliche Grenzwege
250km / 4700hm

Seen, Schluchten und weite Täler. Die Tour führt durch deutsch-österreichisches Bergland. Schon Kaiser Franz-Joseph soll die Gegend damals genossen haben und in den umliegenden Wäldern auf Jagd gewesen sein. Auch wir jagen auf dem letzten bayerischen Grevet dieser Saison, jedoch lassen wir die Tiere im Wald und nehmen stattdessen viele Höhenmeter in Angriff. Freut euch auf ein langes Flachstück am Inn entlang, es wird das einzige sein.

Vorträge

Vortrag #1

05. April
TBA
Ort Veloroo

Vortrag #2

03. Mai
TBA
Ort Veloroo

Vortrag #3

31. Mai
TBA
Ort Veloroo

Vortrag #4

28. Juni
TBA
Ort Veloroo
700 km / 12500 hm
800 km / 7000 hm
Start: 24. August ’24 parallel in München und Wien

Mit München-Mailand lassen wir neben Wien-Berlin eine weitere vergessene Distanzradfahrt wiederaufleben. Dieses Jahr habt Ihr daher sogar gleich zwischen zwei Routen wählen, die spannende Metropolen verbinden! Während die Distanzradfahrt Wien-Berlin (zuerst 1893) ganz wesentlich verantwortlich dafür war, dass sich das Fahrrad als Massenverkehrsmittel durchsetzte, handelt es sich bei München-Mailand um das erste transalpine Rennen. Beide Distanzradfahrten stammen noch aus der Zeit vor der Asphaltierung. Dennoch waren die wagemutigen Pioniere von damalss rasend schnell unterwegs, in nur 31h Fahrzeit legte etwa Josef Fischer die Strecke Wien-Berlin auf breiten Reifen und mit Rennbügel zurück. Er bewies den begeisterten Massen in beiden Kaiserstädten damit die Leistungsfähigkeit des Fahrrads. Wer braucht da eigentlich noch Autos?

 Das Team in Bayern

Gegründet 2020 mit der Intention vor allem Freunde und Familienmitglieder mit auf die abenteuerlichen Erlebnisse auf ihren Fahrrädern zu nehmen, ist der YouTube Kanal von Sandra & Nick mittlerweile deutlich über die Anzahl an Freunden und Familie gewachsen. Ob mehrtägige Bikepackingtouren, kurze Entdeckungsfahrten oder Ultracycling Events – das alles wird so gut es geht mit der Kamera festgehalten und als Video präsentiert.

Nick

München

Euer Scout in Bayern ist Nick. Nick arbeitet geplante Touren bis ins kleinste Detail aus und fährt am liebsten in den Bergen. Mittlerweile in München ansässig, macht er sämtliche Wege unsicher. Sei es auf Rennrad, MTB oder Gravelbike – je nach Lust und Laune werden die Strecken mit den unterschiedlichen Rädern befahren. Nick fährt ungern Strecken ein zweites Mal, weshalb er immer wieder neue Wege erkundet und dabei schon das ein oder andere Highlight entdeckt hat.

Kontaktiere direkt das Team aus Bayern