Wer scoutet für Euch? Hier stellen wir uns vor:

Eure Scouts, unser lokales Know How. Sie sind eure Verbindung zu lokalem Insiderwissen, aus der Welt der Langstrecke.

Grevet ist nicht nur eine Plattform; es ist ein vitales Netzwerk von Langstrecken-Enthusiast:innen, deren Wurzeln tief in den lokalen Communities verankert sind. Schau mal rein!


Bayern

Vielfältiger Spiel(t)raum für Radfahrten aller Art. Das Umland von München ist geprägt von weitläufigen Moorlandschaften, sanften Hügeln, steilen Endmoränen, Seenlandschaften, langen Schotterabschnitten und vor allem immer dem atemberaubenden Blick auf die Alpenkette.

Das hügelige Voralpenland südlich der Landeshauptstadt zieht sich mit seinen Seen und grünen Wiesen bis hin zu den steil aufragenden Alpengipfeln und bildet eine perfekte Kulisse für Radtouren. Der Norden, wo die ausgedehnten Flächen der Donauebene dominieren, ist geprägt von weitläufigen Agrarlandschaften. Zur richtigen Zeit bieten sich tolle Blicke beim Durchfahren der Hallertauer Hopfenfelder. Nach Westen hin eröffnet sich entlang des Lechs eine abwechslungsreiche Flusslandschaft, geprägt von Feuchtgebieten und urtümlichen Auenwäldern, während im Osten der Chiemsee als Juwel Oberbayerns, auch “das Bayerische Meer” genannt, mit seinen angrenzenden Moorlandschaften und einzigartiger Atmosphäre lockt. Dazwischen finden sich zahlreiche kleinere Seen und Weiher, die fast wie Perlen auf einer Schnur aneinandergereiht sind. Hier bilden vor allem der Ammersee, der Starnberger See und die Osterseen ein wunderschönes Gravelrevier. Im Übergang vom Norden in den für Radfahrende topografisch anspruchsvollen Süden bietet die Münchner Schotterebene ein weites Netz an Naturpfaden, Wäldern und Feldern und ein Paradies für alle, die mit dem Gravelbike die Landschaft erkunden.

Gegründet 2020 mit der Intention vor allem Freunde und Familienmitglieder mit auf die abenteuerlichen Erlebnisse auf ihren Fahrrädern zu nehmen, ist der YouTube Kanal von Sandra & Nick mittlerweile deutlich über die Anzahl an Freunden und Familie gewachsen. Ob mehrtägige Bikepackingtouren, kurze Entdeckungsfahrten oder Ultracycling Events – das alles wird so gut es geht mit der Kamera festgehalten und als Video präsentiert.

Nick

München

Euer Scout in Bayern ist Nick. Nick arbeitet geplante Touren bis ins kleinste Detail aus und fährt am liebsten in den Bergen. Mittlerweile in München ansässig, macht er sämtliche Wege unsicher. Sei es auf Rennrad, MTB oder Gravelbike – je nach Lust und Laune werden die Strecken mit den unterschiedlichen Rädern befahren. Nick fährt ungern Strecken ein zweites Mal, weshalb er immer wieder neue Wege erkundet und dabei schon das ein oder andere Highlight entdeckt hat.

Berlin

Berlin und Brandenburg bilden ein faszinierendes Gravel-Revier, in dem sich urbane Dynamik, historische Spuren und unberührte Natur auf einzigartige Weise verbinden: In der Metropolregion verwischen die Grenzen zwischen Stadt und Land, während Du auf den Spuren alter Handelsrouten oder verschlungener Pfade durch malerische Landschaften radelst. Erstaunlich schnell verlierst Du Dich aber auch in den unendlichen Weiten Brandenburgs. Naturschutzgebiete entfalten sich in ihrer ganzen Pracht, während Du durch grüne Weiten rollst. Seen und Flüsse prägen die Umgebung, bieten nicht nur idyllische Ruhepunkte, sondern auch eine traumhafte Kulisse für Dein Gravel-Abenteuer.

Berlin und Brandenburg sind mehr als nur ein Revier für Graveltouren – sie sind ein spannendes Zusammenspiel aus Mensch und Natur, das Du mit jedem Tritt in die Pedale weiter entdeckst.

Cyclocross in Berlin

Versammelt Berlins größte Expertise für Schmutz und Dreck
nach der Berliner Stadtreinigung.

Seit der Gründung im Jahr 2006 hat CXBerlin eine entscheidende Rolle dabei gespielt, eine lebendige Offroad-Radsportkultur in Berlin zu schaffen. Die Gruppe organisiert mehrmals pro Woche Events und ist ein melting pot, der Gleichgesinnte aus diversen Hintergründen zusammenbringt.

Tim

Berlin

Der Gründer von CXBerlin ist seit vielen Jahrzehnten leidenschaftlich auf dem Fahrrad unterwegs, sowohl auf als auch abseits der Straßen – aber immer jenseits ausgetretener Pfade. Ein passionierter Blick auf Karten und eine Liebe zur Geschichte begleiten ihn schon seit langer Zeit. So verfolgt er etwa beharrlich die Spuren der alten Distanzradfahrten aus der Pionierzeit der Radkultur, sei es in den Tiefen von Archiven oder in den geheimnisvollen Wäldern, die dieses Stück Geschichte umgeben



Basti

Berlin

Die Leidenschaft für Alpinismus und Outdoor Sport wird einem gewissermaßen in die Wiege gelegt, wenn man wie Basti im Allgäu geboren und aufgewachsen ist. Mittlerweile kann der langjährige Radkurier auf deutlich über 100.000 Lebenskilometer auf MTB und Rennrad zurückblicken. Daher ist es naheliegend, dass ihn die Kombination beider Disziplinen in ihren Bann gezogen hat und seit der Anschaffung seines ersten Gravelbikes im Jahr 2018 nicht mehr loslässt.

In die Offroad-Langdistanz ist er als Kommunikationsdesigner mehr oder weniger unbewusst reingerutscht, als er mit der Erstellung des Erscheinungsbildes für Grevet beauftragt wurde. Mittlerweile avancierte er zum Grevet InHouse Designer, welcher auch für die Erscheinungsbilder der weiteren Grevet-Veranstaltungen verantwortlich ist.

Ride or die!

Simon

Berlin

Simon ist während der Coronajahre vom Rennrad aufs Gravelbike umgestiegen. Seitdem ist der stets höfliche und überlegte Brite als Guide ein fester Bestandteil von CXB. Auch 300 Kilometer Gravel am Stück bei 35 Grad sind inzwischen kein Problem mehr für ihn. Bei Grevet agiert der erfahrene Systemingenieur und Cloud-Spezialist im Hintergrund, um sicherzustellen, dass alle Zahnrädchen unserer Infrastruktur nahtlos ineinandergreifen. Er ist stets zur Stelle, wenn alle anderen nicht mehr weiterwissen

Dreiländereck Görlitz/Zgorcelec

Seit etwa zwölf Jahren durchstreifen Sebastian und seine Frau Magda die topografisch so reizvolle Oberlausitz und das polnisch-tschechische Grenzland. Ihr Projekt Cyclehausen hat sein Basislager in der Europastadt Görlitz/Zgorzelec aufgeschlagen. Ob in weitläufigen loops oder kleinen Family Runden, die Vielfalt dieser Region scheint endlos und einzigartig. Sanfte Hügel, endlose Waldautobahnen, Mittelgebirgspässe und drei Ländergrenzen lassen sich wie in einem Baukasten zusammensetzen und das Gravelherz höher schlagen. Ein echtes All Terrain Abenteuerland.

Magda

Görlitz/Zgorzelec

Magda kam vor 12 Jahren aus Grudzianz PL für ein soziales Jahr in die Region und ist geblieben. Zusammen ist sie mit Sebastian den beiden Kindern Ida und Konrad Teil des Cyclehausen Expeditions Teams und für die Orga bzw. Korrespondenz mit den polnischen Partner zuständig.

Als echte Commuterin sammelt sie täglich Kilometer im deutsch-polnischen Grenzgebiet. MTB ist auch OK.


Sebastian

Görlitz/Zgorzelec

Sebastian, der bayerische Wahlgörlitzer mit einer Obsession für 20-Zoll-Klassiker und Fahrräder aus der goldenen Ära des Mountainbikes, ist mit Leib und Seele Radenthusiast. Gemeinsam mit seiner ebenso radverrückten Frau Magda kämpft er unermüdlich dafür, dass Görlitz, a.k.a. Cycle.hausen, wieder zum zentralen Knotenpunkt zwischen Berlin, Leipzig und Prag auf der mentalen Radkarte wird.

Sebastians heilige Hallen gleichen einem Schrein für alte Zweirad-Legenden, und er versteht es meisterhaft, vergessene Schätze wiederzubeleben. Seine Überzeugung: „Nicht alle Helden tragen Capes – manche fahren einfach nur Fahrrad!“

Görlitz kann sich glücklich schätzen, einen so leidenschaftlichen Radenthusiasten wie Sebastian zu haben, der von einer Zukunft träumt, in der das Umland von Görlitz von Fahrradfreunden aus aller Welt erkundet wird.

Wien

Wien ist ein erstklassiges Gravelrevier. Die ‚lebenswerteste Stadt der Welt‘ bietet eine einzigartige Mischung aus ornamentaler Architektur und abwechslungsreicher Landschaft, die ideale Ausgangsbedingungen für ausgedehnte Touren schafft. Die Nähe zu den Wiener Weinbergen und den Hügeln des Wienerwalds eröffnet abwechslungsreiche Strecken mit herausfordernden Anstiegen und atemberaubenden Ausblicken. Fein geschotterte Wege wie etwa entlang des Marchfeldkanals ermöglichen gleichzeitig aber entspanntes Cruisen oder dienen als Ausfallstrecken ins Umland.

Ein besonderes Highlight Wiens ist die Option, historische Sehenswürdigkeiten wie das prächtige Schloss Schönbrunn oder den beliebten Prater zu erkunden. Auf diese Weise verbindet die Stadt kulturelles Erbe mit der Vielfalt der umliegenden Natur.

Wir sind das Kurbel Kollektiv Wien, eine Gruppe an gleichgesinnten Matschfanatikern und Dreckspezialisten. Nach einer erfolgreichen Graz-Wien Fahrt, organisiert von den Gravel Grinders Graz, bringen wir dieses Jahr gemeinsam mit Grevet ein ganzes Quartett an neuen Strecken-Schamankerln nach Ost-Österreich, beziehungsweise in die Region um Wien.

Lorenz

Wien

Lorenz wechselte coronabedingt 2021 vom Barmann zum Radboten und macht seitdem die Straßen Wiens unsicher. Nach vielen Bikepacking Touren auf dem Stahlgravler machte er mit dem Supergrevet 2022 die ersten Langstrecken-Event Erfahrungen und möchte daher gerne mit diesem Projekt dazu beitragen mehr Leute an diesen Sport heranzuführen!

Horus

Wien

Horus ist Gründer der Wiener Schotteria und macht seit sieben Jahren die Straßen Wiens auf dem Fahrrad unsicher. Am Anfang betraf das nur das städtische Gebiet mit Fixed Gear. Irgendwann kam die Sehnsucht nach Natur… Jetzt ballert er mit seinem Teddy (Name seines Gravelbikes) durch das Wiener Unterholz. Eine seiner Lieblingsrouten ist die Kahlenbergdorfstrecke.

Simon

Wien

Relativ neu im Gravelsport, da ich nach einigen Touren auf dem alten Trekkingrad meines Dads bei gefühlt 200kg Gepäck die Schnauze voll von EuroVelos hatte. Seit dem “schnelle” Brille, leichter unterwegs und leicht obsessed mit allem was Bikepacking angeht. Daher auch sehr happy mit dabei zu sein!

Flo

Wien

Mit dem ersten „richtigen“ Rad kam die Begeisterung. 2020 begann Florian mit seinem treuen Begleiter, dem Surly Straggler über Straßen und Schotterpisten zu düsen. Nachdem er im letzten Jahr das erste Grevet in Österreich von Graz nach Wien mitgefahren ist, ist auch der Funke für lange Distanzen am Rad übergesprungen.